Jetzt Anrufen

Herzlich Willkommen im Wirtshaus „Zum Fegerer“!

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen und verwöhnen zu dürfen.

Ab 11.11.2022 ist es wieder so weit! Sie können täglich ofenfrischen Gänsebraten für zu Hause bestellen!

GEFÜLLTE GANS

Hackfleisch | Maronen | Äpfel | Nüsse
Kartoffelklöße | Balsamico-Rotkohl | Gänsejus | Schmorapfel

für 4 Personen – 130,00 €

Ihre Gans kommt für den Transport in einen Wärmebehälter, da wir auf Einweg-Verpackungen verzichten. Die Leihgebühr für den Wärmebehälter beträgt 30,00 € und wird bei Rückgabe erstattet.

Bitte mindestens 24 Stunden vorher unter 06021/15646 oder per E-Mail an info@fegerer.de bestellen!
Sie erhalten von uns eine Bestätigungsmail.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr Wirtshaus ,,Zum Fegerer“-Team,
welches sich sehr auf Sie freut!

Wohlfühl Siegel

Allgemeine Maßnahmen

  • Wir haben alle betrieblichen Abläufe so gestaltet, dass ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Unsere Teams in Service und Küche tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung. Wir bitten Sie unterstützend, liebe Gäste, ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung beim Kommen und Gehen sowie beim Toilettenbesuch und sonstigen Bewegungen im Gebäude zu tragen.
  • Im Eingangsbereich und in den Toiletten steht Ihnen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Eintreten. Vielen Dank.
  • Zusätzlich zu den von uns umgesetzten gesetzlichen Vorgaben haben wir alle Räume im Fegerer mit Luftreinigungsgeräten ausgestattet.
  • Bitte beachten Sie die sogenannte Husten-Etikette, die auch beim Niesen gilt: Halten Sie mindestens 1,5 m Abstand, drehen Sie sich weg und nutzen Sie ein Einwegtaschentuch oder die Armbeuge.
  • Ein hohes Hygieneniveau ist im „Fegerer“ Bestandteil unserer Philosophie. Unser gesamtes Team ist über die besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen umfangreich informiert und geschult, zusätzliche Desinfektionsintervalle wurden gemäß den behördlichen Verordnungen angepasst.
  • Alle Mitarbeiter sind unterwiesen, nicht zur Arbeit zu kommen, wenn sie sich krank fühlen.
  • Gäste mit Symptomen der Infektion der Atemwege oder Fieber dürfen unser Wirtshaus nicht betreten. Sollten Symptome während des Aufenthalts oder im Rahmen der Inkubationszeit nach Ihrem Besuch auftreten, so bitten wir Sie, uns umgehend zu benachrichtigen.
  • Um mögliche Infektionsketten lückenlos dokumentieren zu können, führen wir eine schriftliche Gästeregistrierung. Die Daten werden nach Ablauf eines Monats vernichtet, sie werden zu keinem anderen als dem hier angegeben Zweck verwendet, insbesondere nicht zu Werbezwecken. Wir wahren selbstverständlich den Datenschutz.

Das Wirtshaus ZUM FEGERER verkörpert seit über 30 Jahren fränkische Tradition mitten in Aschaffenburg. Unsere Küche bietet die kulinarische Vielfalt Frankens – traditionell, bodenständig, aber auch kreativ. Gekocht wird ohne Verwendung von Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen, frisch, regional, ausgewogen und saisonal – und dies an sieben Wochentagen. Unter der Woche gibt es einen abwechslungsreichen, leckeren Mittagstisch. Auch vegetarische und vegane Speisen stehen auf der Speisekarte. Und bleibt mal etwas auf dem Teller liegen, können unsere Gäste diese in der „Beste-Reste-Box“ mit nach Hause nehmen.
Wir legen viel Wert auf Art und insbesondere auf regionale Herkunft der verwendeten Produkte und eine möglichst komplette Verarbeitung. Fleisch- und Gemüseabschnitte werden zu Saucen, Fonds und Brühen weiterverarbeitet. Neben originellen Aperitifs und feinen Edelbieren lohnt sich auch ein Blick in unsere erlesene Weinkarte! Wir freuen uns, Sie in unser gemütliches Wirtshaus einladen zu können – ein Kleinod, in dem Sie stilvoll speisen und auch zünftig feiern können – im Gewölbekeller mit 35 bis 50 Personen und im Kachelofenzimmer mit 20 bis 22 Personen. Gerne stimmen wir mit Ihnen individuelle Menüvorschläge ab.


Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Hunden nicht gestattet ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Historisches

Warum der Fegerer – „Zum Fegerer“ heißt …

Das Anwesen in der Schlossgasse 14 hatte früher den Namen „Wasserloser Hof“. Es deutet auf einen der Adelsfamilie Schelris von Wasserlos gehörenden Hof hin – sehr wahrscheinlich eine Dependance zu dem Haus in der Schlossgasse. Das verbaute Holz wurde 1362 und 1365 gefällt und nach den bisherigen Erfahrungen wenig später verzimmert.

1755 wurde die „Fegererzunft“ gegründet; ungefähr zur gleichen Zeit fand die barocke Umgestaltung des Hauses statt –insbesondere wurde das vorher in Holzfachwerk bestehende EG durch massives Mauerwerk in der Fassade zur Schlossgasse hin verändert. Das veranlasste den Hausbesitzer und Kaminkehrermeister Robert Weigel, nach der Renovierung 1988 das neu eröffnete Wirtshaus, „Zum Fegerer“ zu nennen.

Die in der Glasvitrine am Eingang ausgestellten Fundstücke stammen von Ausgrabungen im heutigen Altstadthof und datieren auf das 15. Jahrhundert.

Öffnungszeiten & Anfahrt

Wir haben täglich für Sie geöffnet!

Montag bis Sonntag von 11:30 bis 14:00 Uhr und ab 17:00 Uhr.

Rhein-Main geht aus!

 

1. Platz Aschaffenburgs Beste

Vielen Dank.

Urkunde

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.